Formen des Auslandsaufenthalts

  Hannah Wienecke Martin Braun  

Das Studium bietet wahnsinnige Möglichkeiten, die Welt zu entdecken. Auch wenn man vielleicht noch den einen oder anderen Zweifel hat, wenn man es sich aber auch nur annäherungsweise vorstellen kann, sollte man unbedingt ein Auslandsemester machen.

Hannah Wienecke

 

Hier finden Sie Informationen zu:

 

Welche Arten des Auslandsaufenthaltes sind sinnvoll?

Vollstudium im Ausland

Schulabsolventen, die ein Studium bereits im Ausland beginnen wollen, müssen sich mit ihrem Studienwunsch immer direkt an die ausländischen Hochschulen wenden.

Aktuelle Informationen über Studienmöglichkeiten und Zulassungsbedingungen ausländischer Hochschulen bietet das Internet. Ein Vollstudium an einer ausländischen Hochschule durchzuführen, ist in der Regel nur dann sinnvoll, wenn Sie nach dem Studienabschluss im Ausland bleiben und dort arbeiten wollen. Bei einem Berufszugang in der Bundesrepublik Deutschland können sich bei Tätigkeiten im öffentlichen Bereich und bei bestimmten Berufsgruppen Schwierigkeiten und Probleme bei der Anerkennung von Abschlüssen und bei der Zulassung zu Berufsfeldern ergeben.

Haben Sie in einem Numerus-clausus-Fach in Deutschland keinen Studienplatz erhalten, so müssen Sie damit rechnen, dass auch an ausländischen Hochschulen in diesem Fach Zulassungsbeschränkungen bestehen.

Teilstudium im Ausland

Die deutschen Hochschulen und ihre International Offices (Akademischen Auslandsämter) fördern und organisieren den internationalen Studentenaustausch, in dessen Rahmen Studierende einen Teil ihres Studiums im Ausland absolvieren. Zunächst sollte man das Studium an einer deutschen Hochschule beginnen und nach dem Grundstudium, also nach abgeschlossener Zwischenprüfung bzw. Vorexamen, für ein bis zwei Semester ins Ausland gehen, um dann an die Heimathochschule zurückzukehren und dort das Studiums abzuschließen.

Am besten nutzt man hierfür die bestehenden Austauschprogramme (wie zum Beispiel ERASMUS) und die Hochschulpartnerschaften, über deren Angebote und Bedingungen man sich frühzeitig beim International Office seiner Hochschule informieren sollte.

Sehr sinnvoll kann es sein, an den Abschluss eines Studiums in Deutschland ein Zusatz-, Aufbau- oder Vertiefungsstudium im Ausland anzuschließen.

Informationen zu alternativen Formen des Auslandsaufenthaltes bietet Ihnen das Webportal Wege ins Ausland.

Praktikum im Ausland

Praktikumsplätze in beschränktem Umfang in ausländischen Betrieben vermittelt für Studierende der Ingenieurwissenschaften:

  • IAESTE (Telefon: +49 241 80 93 002, Adresse: Wüllnerstraße 9,52062 Aachen)
  • AIESEC beim Auslandspraktikum (Telefon: +49 241 2 50 35, Adresse: RWTH Karmanstraße 7).

Über IAESTE und AIESEC können Reisekostenzuschüsse des DAAD für ein Praktikum in Übersee beantragt werden.

  • Informationen und weitere Adressen zum Auslandspraktikum erhalten Sie bei der Carl-Duisberg-Gesellschaft e.V., Hohenstaufenring 30 bis 32, 50674 Köln, (Telefon: +49 221 2090 0).
  • Mediziner-Praktika vermittelt der Deutsche Famulanten Austausch (DFA), Godesberger Allee 54, 53175 Bonn. (Telefon: +49 228 37 53 40)
  • Außerdem können Reisebeihilfen für Übersee beantragt werden.

Auslandssprachkurse

Zahlreiche europäische Universitäten bieten Sommersprachkurse an.

Informationen des DAAD über aktuelle Sommersprachkurse an Hochschulen in Europa und Asien sind in der Broschüre "Sprachkurse an Hochschulen in Europa" und "Sprachkurse an Hochschulen in Asien" zusammengefasst, die in der Buchhandlung erhältlich sind (zur Zeit für 14,90 Euro). Außerdem finden sie alle Informationen auch auf den Webseiten des DAAD. Die Broschüren sind im Info Service Center der RWTH Aachen sowie im Buchhandel erhältlich.

Das Auslandsamt hat teilweise auch Informationen über Sprachkurse privater Anbieter. Ähnliches Informationsmaterial bieten Ihnen die Kulturinstitute der Länder (zum Beispiel das British Council, das Institut Français).

Jobben im Ausland

Die Zentralstelle für Arbeitsvermittlung - ZAV - in Frankfurt vermittelt Auslandsjobs und Praktika. Auf den Webseiten des Arbeitsamtes finden sich weitere Informationen, außerdem hält das International Office die Broschüre "Jobs und Praktika im Ausland" bereit.

ZAV, Zentralstelle für Internationale Arbeitsvermittlung
Telefon: +49 228 7 13 13 13, Fax: +49 228 7 13 14 99
Villemombler Str. 76, 53123 Bonn

Darüberhinaus können Sie sich direkt an die Industrie- und Handelskammern der ausländischen Staaten, an deren Botschaften und Konsulate beziehungsweise deren Wirtschaftsabteilungen wenden.

 

Externe Links

  • Arbeiten im Ausland

    Für Jobs im Ausland gibt es zahllose Möglichkeiten. Über die Website Wege ins Ausland finden Sie einen guten Überblick.

  • Pädagogischen Austauschdienst

    Für Lehramtsstudierende bietet sich zudem die Option, über den Pädagogischen Austauschdienst, kurz PAD, ein Jahr an einer Schule im Ausland zu unterrichten.