CAMMP week powered by Bürgerstiftung für die Region Aachen Juni 2016

09.03.2016
 

Vom 19. bis zum 24. Juni richtet das Schülerlabor CAMMP der RWTH Aachen die CAMMP week powered by Bürgerstiftung für die Region Aachen in Voeren (Belgien) aus. Mathematisch interessierte Schülerinnen und Schüler kommen zusammen und lösen in Teams reale Probleme mit Hilfe mathematischer Modellierung und Computereinsatz.

Die Problemstellungen stammen aus der Forschung von Firmen und Universitätsinstituten. Beispiele sind u.a.:

Wie kann man das Buchungssystem einer Carsharing-Firma verbessern?
Welche Berechnungen muss man vornehmen, um ein möglichst gutes Knochenimplantat für einen Unfallverletzten zu entwickeln?
Wie lassen sich verschiedene Bauteile im Auto designen, sodass sie günstig und stabil sind?
Welche Spiegelaufstellung in einem solarthermischen Kraftwerk liefert den meisten Strom?
Wie kann die Steuerung von Personenaufzügen optimiert werden?

Die Abschlussveranstaltung findet am 24. Juni 2016 im Super C der RWTH Aachen (Ford-Saal) statt. Die Schülerinnen und Schüler präsentieren den Firmen- und Institutsvertretern sowie Lehrern, Betreuern und Eltern ihre Ergebnisse.

Das Schülerlabor CAMMP wird vom Lehrstuhl Mathematik CCES (Prof. Dr. Martin Frank, Dr. Christina Roeckerath), der Arbeitsgruppe Molecular Simulations und Transformations (Prof. Dr. Ahmed E. Ismail) und der Graduiertenschule AICES (Dr. Nicole Faber) der RWTH Aachen geführt. Unterstützt wird die CAMMP week von der Bürgerstiftung für die Region Aachen und dem ZDI-Zentrum ANTalive. Weitere Informationen sind unter dem nachfolgenden Link zu finden:

Zur CAMMP Webseite.